> >Projektpräsentation

 

 

 

www.bildergegengewalt.net

 


-> Charity-Auktion: 8.000 Euro für Frauenhelpline


WAS? www.bildergegengewalt.net ist eine Bilddatenbank zum Thema Gewalt an Frauen und Kindern in Beziehungen. Sie versteht sich als Alternative zum herkömmlichen Angebot und bietet Bilder an, die das Problem der Männergewalt an Frauen nicht auf die Darstellung des Gewaltaktes oder den voyeuristischen Blick auf die Opfer reduzieren. Frauen werden hier nicht als gedemütigte Opfer ausgestellt, sondern Strukturen, die Gewalt begünstigen und hervorrufen in den Blickpunkt gerückt. Thematisiert werden Gegenstrategien, Auswege und Selbstermächtigung. Vergessen wird dabei aber nicht auf die Narben, die die Frauen sichtbar und/oder unsichtbar davontragen. Die Fotos, Illustrationen und Comics auf www.bildergegengewalt.at laden den/die BetrachterIn zu einer Auseinandersetzung mit den Ursachen von Gewalt an Frauen und Kindern ein und sollen dadurch einen Beitrag zur Prävention von Gewalt leisten.

FÜR WEN? www.bildergegengewalt.net wendet sich an Medien, Organisationen und Einzelpersonen, die (Text)-Beiträge zum Thema Gewalt gegen Frauen und Kinder in Beziehungen veröffentlichen und diese illustrieren wollen. Die Verwendung der Bilder ist frei, vorausgesetzt, dass die Nutzungsbestimmungen eingehalten werden und die Berichterstattung über das Thema nicht sexistisch oder rassistisch ist und Gewalt gegen Frauen als Geschlechterproblem verstanden wird.

WARUM? Medienberichte über Gewalt an Frauen und Kindern werden häufig mit Bildern von Opfern illustriert. Diese Form der Darstellung ist durchaus berechtigt, wenn es darum geht, eine Form von Gewalt, die in den eigenen vier Wänden, unter Ausschluss der Öffentlichkeit passiert, öffentlich zu machen und somit zu denunzieren. Für die Enttabuisierung des Themas ist es auch von Bedeutung, die Öffentlichkeit nicht vor den Konsequenzen der Gewalthandlungen zu verschonen, indem die Opfer mit ihren Verletzungen gezeigt werden.

www.bildergegengewalt.net lädt die UserInnen ein, das Problem der Männergewalt an Frauen nicht ausschließlich auf den Gewaltakt zu reduzieren, sondern Ursachen für die Gewalt ebenso darzustellen wie auf mögliche Lösungsansätze einzugehen. www.bildergegengewalt.net versteht sich als ein Angebot zur Prävention von Gewalt.

Literaturhinweis: Sabine Funk und Brigitte Geiger: Thema Gewalt an Frauen. Ein Leitfaden für sensible Berichterstattung in den Printmedien, Wien 2003.

Informationen zum Thema Gewalt an Frauen und Kinder: www.aoef.at/start.htm

HINWEIS: Sollte die Qualität der Bilder für Ihren Verwendungszweck nicht ausreichen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung

 

M?rchen von der Meerjungfrau

verenaW